Etika

Neueste Artikel

  • Jetzt gefragt: Solidarität in der Krise

    DE, von Ekkehart Schmidt

    Es sind Ausnahmezeiten - und da geht es ums Handeln, das richtige Tun! Und dabei um die Konzentration auf das Wesentliche, nämlich auf die Gesundheit von Eltern und Großeltern! Aber natürlich konsumieren wir weiter, wenn auch weniger, nur das wichtigste - vielleicht auch bewusster in der Auswahl? Zum Beispiel bio und regional?
    Es geht also um das Gemeinwohl. In der covid-19-Krise nimmt tatsächlich das Gemeinschaftsgefühl zu, sie kitzelt das Beste in uns hervor und ist auch eine Zeit der Mitmenschlichkeit und des Zusammengehörigkeitsgefühls geworden. Die meisten Geschäfte und Industriebetriebe, auch einige der von etika geförderten sozial-ökologischen Betriebe und Partner, sind durch die unumgänglichen Schließungen schwer getroffen und müssen - trotz staatlicher Hilfen - um ihre Existenz bangen. (...)

  • Betriebliche Resilienz in der Corona-Krise

    Das alternative Sparkonto , von Ekkehart Schmidt

    Wir haben mit unseren Projektförderungen einen Beitrag zu einer sozial-ökologischen Transformation geleistet. Diese ist jetzt durch angeordnete Schliessungen von Betrieben der Gastronomie, des Nicht-Lebensmittel-Einzelhandels sowie von Fort- und Ausbildungsmassnahmen im Zuge der Corona-Krise akut gefährdet. Für viele Betriebe ist es eine Frage von Wochen, ob sie überleben. Ihnen fehlen Einnahmen, um Gehälter auszuzahlen und Kreditraten abzuzahlen.
    Die Stichworte zu dieser Situation sind Adaptation und Resilienz. Der Begriff Adaption beschreibt die kurzfristige Rückkehr zur Ausgangssituation (falls möglich) im Sinne einer Selbstregulation. Auch der Begriff Resilienz (von lateinisch resilire „zurückspringen, abprallen“) ist aus der Debatte um die Klimakrise bekannt. Er steht für die Fähigkeit (...)

  • etikaINFO 62 - April 2020

    Ältere Ausgaben, von Ekkehart Schmidt

    Nummer 62 unseres Infodienstes etikaINFO ist im März erschienen.
    (Klicken sie zur Lektüre auf das Bild)
    INHALT:
    International : NewB peut lancer ses activités bancaires ; Neue Projekte : Microjungle erleichtert die Fermentation, Augmentation de la ligne de crédit pour CELL, Kreditlinie für IBLA, Wandpark Garnich, LIFE macht ökologisches Wohnen bezahlbar ; Etikamera : Nachhaltige Projekte ins Bild gesetzt, Orit Israelson: What I learned in 4 years ; Hintergrund : Grüne Finanzen: quo vadis? Partennaires : Etika s’engage avec Bâloise; Die Expert Exchange Labs des ISB; Nos événements : Kollapsologen und die Sustainable Finance Roadmap, Unsere nächsten Veranstaltungen
    Die Nummer 63 wird im Sommer 2020 erscheinen.
    Korrigenda: NewB wird erst im späten Sommer operabel sein, nicht schon im Mai (...)

  • Windpark in Garnich

    Erneuerbare Energien, von Ekkehart Schmidt

    Version française
    Die Windkraft in Luxemburg befindet sich weiter im Ausbau. Anfang 2020 betrug die nationale Gesamtproduktion 300 bis 320 Gigawattstunden - bei einer installierten Produktionskapazität von rund 127 Megawatt. Das sei genug Strom, um 70.000 Haushalte zu versorgen, erklärte Energieminister Claude Turmes Anfang März 2020. Das Land zählt rund 77 Windkraftanlagen. 1986 war die erste Anlage in Mompach entstanden.
    Auch die zinsreduzierten Kredite von etika und Spuerkeess haben ihren Teil dazu beigetragen: Seit 2006 haben die Kooperationspartner sieben Windparks in Luxemburg finanziert, von denen einige von der Firma « Société Luxembourgeoise des Énergies Renouvelables S.A. » (Soler) initiiert und umgesetzt worden sind. Die 2001 gegründete Firma, an der SEO (Société électrique de (...)